Anmeldung



Startseite / Chronik / 1988 - 1998

PostHeaderIcon 1988 - 1998


Im Juli 1988 feierte die DJK ihr 20-jähriges Bestehen. Den Mittelpunkt der Feierlichkeiten bildete ein Pokalturnier, bei dem die 1. Mannschaft den 3. Platz belegte.

Wenig zu berichten gab es in den letzten Jahren aus dem Schüler- und Jugendbereich, Durch erheblichen Spielermangel gehändikapt, belegte der Nachwuchs meist nur mittlere und hintere Plätze in der Tabelle. Wegen Spielermangel mußte in der Saison 87/88 die A-Jugend sogar abgemeldet werden. Eine Besserung schien sich abzuzeichnen, als man im Sommer 88 eine Spielgemeinschaft für den gesamten Jugendbereich mit der DJK-Obermässing einging. Der Erfolg stellte sich bereits nach einem Jahr ein. Die D-Jugend und die C-Jugend belegten jeweils den 2. Platz in der Meisterschaft.

Anläßlich des Familientages im Juli 1990 wurden Michael Achinger und Karl Burkhardt zu Ehrenmitgliedern ernannt. Als Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender hatte Michael Achinger beim Aufbau des Vereins mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Zehn Jahre lang führte er den Verein und danach hielt er die Sportplätze mit viel Zeitaufwand in Ordnung. Während der Amtszeit von Karl Burkhardt wurde das neue Sportheim und der neue Sportplatz gebaut.

Im Frühjahr 1990 stand eine weitere große Maßnahme an : das alte Sportgelände mußte hergerichtet werden. Der alte Sportplatz wurde planiert und wieder neu angesät. Das alte, baufällige Sportheim wurde abgerissen.

Ein sportlich äußerst erfolgreiches Jahr war die Saison 91/92 für die DJK. Die C-Jugend (Spielgemeinschaft mit Obermässing) wurde nach einer überragender Saison mit 32 : 0 Punkten und 132 : 15 Toren Meister in ihrer Gruppe und stieg damit in die Kreisklasse auf. Den Kreismeistertitel holte man sich ebenfalls durch ein 5 : 4 gegen Reichertshofen. Die Siegserie ging noch weiter : bei der Diozösanmeisterschaft in Allersberg wurde der 3. Platz erreicht. Somit war die C-Jugend für den Bundesentscheid qualifiziert, der im Sommer 1993 stattfindet.

Auch die 1. Mannschaft setzte zu einem sportlichen Höhenflug an. Nachdem man ab Mitte der Saison den 2. Platz belegte und diesen bis zum Ende der Runde nicht mehr abgab, ging es in die Relegation zum Aufstieg in die A-Klasse. Das erste Spiel bestritt man in Meckenhausen gegen den TSV-Mühlhausen. In einem hart umkämpften Spiel siegte die DJK schließlich mit 2 : 0. Vor 700 Zuschauern fand das zweite Spiel gegen den SV Postbauer in Freystadt statt. Nachdem man schnell 1 : 0 in Führung ging, lag die DJK jedoch bis kurz nach der Halbzeitpause 1 : 3 in Rückstand. Der 2 : 3 Anschlußtreffer löste für die letzte halbe Stunde einen Sturmlauf auf das Tor des SV Postbauer aus, doch es half alles nichts, das Ergebnis hielt und mit dem Aufstieg wurde es wieder nichts.

Vielleicht wird das Fußballjahr 92/93 ähnlich erfolgreich für die DJK wie das Jahr zuvor. Zur Winterpause liegt die 1. Mannschaft auf dem 4. Platz, die C-Jugend belegt den 2. Platz. Nicht nur die Männer sind aktiv im Verein, auch die Damen sind sehr aktiv. Seit März 1985 gibt es einen Damengymnastikabteilung in der DJK. Seitdem werden regelmäßig jeden Donnerstag Gymnastikabende ausgerichtet.